Zeitgesteuertes Relais "Aufsteck"
Unsere Aufsteckplatine ist die Weiterentwicklung / Erweiterung unserer Spannungsversorung Stecken Sie das Modul auf und schrauben Sie dieses mit den 4 Schrauben fest.
Schrauben
Mit der neuen Aufsteckvariante kann nun auch die Spannungsversorgung mit Zentralschmiermodul geordert werden. Stellen Sie die Zeiten mittels Multimeter ein. Die Pausenzeit wird zwischen GND und PZ eingestellt.
PZ Einstellung
Die Arbeitszeit zwischen GND und AZ
AZ Einstellung
Die Zeiten können über den jeweiligen Potentiometer eingestelt werden.
Wenn das Relais geschaltet ist leuchtet auch die LED_REL
Der Vorteil liegt darin das die Verdrahtung auf ein Minimum reduziert wird was wieder eine Falschverdrahtung verringert.
Was muss ich Einstellen?
Weisen Sie in der Mach4 den Ausgang 15 zu damit dieser beim Verbinden den Ausgang 15 einschaltet. Dieses muss über ein Enable Signal zugewiesen werden. Beachten Sie das Sie nur das Enable Signal verwenden können wo auch ein Motor aktiviert wurde.
Beispiel: Haben Sie zum Beispiel keine X Achse dürfen Sie auch nicht das Enable #0 wählen
Zusätzlich kann über den Ausgang 14 (1) direkt mittels Schaltfläche in der Mach4 Software das manuelle Schmieren für schwere Belastung oder nach langem Stillstand der Maschine angestoßen werden. Wer diese Funktion wünscht muss auf dem Board den Jumper (2) umsetzen und dann wird die Schaltfunktion direkt auf das zeitgesteuerte Modul (3) umgeleitet.
Achtung dieses Aufsteckmodul arbeitet nur mit der IP-S IN OUT Board zusammen an dem Sie oben (2) den Jumper haben. Wer diesen Jumper nicht hat muss auf die Hutschienenvariante ausweichen.
Der Ausgang an unserem Relais ist mit 230 Volt 6 Ampere belastbar.
Last modified 1mo ago
Copy link