Funktionsweise
In der Theorie
Der Abstand zwischen der Brennerspitze und dem Werkstück ist ein kritischer Faktor für die Schnittqualität und Standzeit. Deshalb ist eine THC Regelung ein zwingendes Muss. Wie arbeitet die THC Baugruppe? Wir werten die Spannung der Plasmaquelle aus und generieren daraus eine Spannung von 0-10 Volt die von jeder Industriesteuerung ausgewertet werden kann. Plasmageräte selber arbeiten in der Regel mit einer Spannung von 50 bis 180 Volt DC. Diese Spannung kann nicht ohne weiteres an eine Steuerung angeschlossen werden. Die Spannung muss auf max.10 Volt gegrenzt werden um die Hardware nicht zu beschädigen.
Mit Hilfe unserer Baugruppe wird aus den Spannungen der Plasmaquelle eine analoge Spannung von 0 bis 10 erzeugt die von eine Hardware auch verarbeitet werden kann.
Der Anschluss ist recht einfach und ist die Software eingestellt benötigt der Anwender nur noch eine/ maximal 2 Werte um die richtige Höhe während des Schneides zu halten. Der Abstand in mm und die verwendete Spannung. Wir zum Beispiel eine Spannung von 90 Volt vorgegeben wird die Z Achse die bereits an den Maschinen verbaut ist nun in Ihrer Position geregelt. Das bedeutet: Weicht der gemessene Wert von der Vorgabe also in unserem Beispiel 90 Volt ab, regelt die Software die Position solange bis die 90 Volt erreicht sind nach. Ein zu hoher Wert regelt die Z Achse nach unten Ein zu niedriger Wert regelt die Z Achse nach oben.
Mit unserer Technik benötigen Sie keinerlei weitere Hardware als unsere THC Einheit. Vorausgesetzt die Maschine verfügt bereits über einen Motor der von der Z Achse aus gesteuert werden kann. Sprechen Sie mit unserem Support. Unsere THC Baugruppe reduziert den Verschleiß der Bauteile an Ihrer Plasmaanlage und damit reduziert sich auch die Ausfallzeiten Ihrer Maschine.
Last modified 11mo ago
Copy link