Ausgangssignale
Wir werden immer wieder gefragt welchen Ausgang für welche Funktion verwendet wird? Das ist aber vollkommen egal wo Sie welchen Ausgang auflegen! Dem Ausgang können Sie in der Software eine Funktion zuweisen. Ihnen stehen insgesamt 14 Relais zu Verfügung. Die ersten beiden Relais sind gesperrt und stehen nicht zu Verfügung wenn Sie ein CNC-Connect System in der Steuerung haben.
Benutzen Sie ab Ausgang Nr. 2, denn Ausgang 0 und 1 sind bereits für die Aufsteckplatinen vorgesehen. Sie können an den Relais bis zu 230 Volt 6 Ampere Leistung anschließen. Es sei denn Sie möchten mit Ausgang 0 eine andere Störung löschen oder mit Ausgang 1 am Relais irgend etwas Verbinden wenn Sie die Software mit der Steuerung einschalten. Wer kein CNC Connect System hat wird an den Relais aber eine Verdrahtung erkennen:
Es spielt also keine Rolle, wer eine fertig aufgebaute Steuerung von uns erhält lässt die ersten 2 Relais bitte frei. Der Ausgang 2 (3. Relais) wird von uns immer mit der Funktion M3 verbunden, um eine Frequenzumrichter zu starten.
Die verbleibenden Relais von Out 3 bis Out 15 können dann wie
Jeder Ausgang besteht aus einer LED die Ihnen anzeigt ob der Ausgang geschaltet wurde oder nicht. An = Geschaltet ---- Aus = nicht geschaltet.
Einem Relais, was mit max. 230 Volt 6 Ampere belastet werden kann, sowie 2 Schraubklemmen. Über der LED steht auch die Bezeichnung wie Sie in der Mach3/4 ausgewählt werden kann.
Legen Sie an einer Seite das zu schaltende Signal an, an der anderen Schraubklemme wird das angelegte Signal wieder herausgeführt.
Sie können sich hier unten ein Beispiel herunterladen.
Ausgang3_verdrahten.pdf
87KB
PDF
Ausgang3 Beispielverdrahtung
Der Ausgang in unserem Beispiel 3 wird dann in der Mach4 unter Ausgang einer Funktion zugewiesen.
Copy link